Diese Seite drucken
Dienstag, 20 Juli 2021 11:16

Gelungenes Vereins-und Familienfest als Auftakt für die neue Spielzeit

geschrieben von H. Kröber
Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Gelungenes Vereins-und Familienfest als Auftakt für die neue Spielzeit H. Kröber

Vom 16. -18. Juli hatte der SV Motor zu seinem zweiten Vereins-und Familienfest in die Skatbank-Arena eingeladen. Nach der langen Zeit ohne Wettkampf und Spielbetrieb haben sich alle auf dieses Event gefreut, Spieler, Trainer und Zuschauer waren begeistert dabei.

Darüber hinaus bot sich vielen Fußballintressenten die Möglichkeit, den SV Motor Altenburg und seine Arbeit kennenzulernen. Es gab viele anregende Gespräche mit Eltern, Kindern, Spielern und Sponsoren in denen die Entwicklung des Vereins im Mittelpunkt stand. Los ging es bei schönem Wetter am Freitagnachmittag mit den Spielen der D-Junioren. Unsere D3 trennte sich von Langenleuba/Ndh. 2:2, die D2 von Motor gewann gegen Langenleuba/Ndh. klar mit 4:0 und im Vereins-Duell D2 gegen D3 siegte die D2 mit 4:2.

Im Anschluß spielten unsere ,,Motor-Oldies‘‘ gegen die Kollegen aus Monstab. Hier blitzte bei vielen Aktionen altes Können wieder auf, auch wenn die Bewegungen langsamer sind. Am Ende gewann Motor 3:1 und konnte die Siegesserie fortsetzen. Danach gab  es zur Abrundung des Tages ein gemütliches Beisammensein und Fachsimpeln.

Der Sonnabend begann mit Regenwetter, was natürlich nicht erwünscht war. Es musste kurzfristig improvisiert werden und es konnten nicht alle geplanten Events und Stationen berücksichtigt werden. Leider fiel die Abnahme des Sportabzeichens durch unsere Freunde vom SV Lerchenberg buchstäblich ins ,,Wasser‘‘, wird aber im nächsten Jahr nachgeholt.

Beim Stationsbetrieb mit Schnuppern für Neugierige war durch den tollen Einsatz der Vereinsmitglieder einiges geboten. Es gab Stationen zum Mitmachen wie Glücksrad mit tollen Preisen und Torwandschießen - was gar nicht so einfach war. Man konnte seine Treffsicherheit auch beim Büchsenschießen beweisen, was ebenso viel Spaß machte. Auch beim Speed messen um den härtesten Schuß in verschiedenen Altersklasse, herrschte stets großer Andrang. Für die Kleinen gab es im Festzelt Bastelangebote, hier unterstützten uns die netten Erzieherinnen der Kita Brummkreisel nach Kräften. Der Renner des Tages waren kleine Segelschiffe, die man gleich in der nächsten Pfütze testen konnte. Und da Sport bekanntlich hungrig und durstig macht, gab es am Stadionimbiss viele leckere Speisen wie z.B. selbstgebackenen Kuchen, Fettschnitten, Pommes, Eis, Obstteller u.v.m. Der neue Grill hat seinen Test beim Braten leckerer Bratwürste und Steaks auch bestanden.

Samstagvormittag spielte unsere neue F-Junioren Mannschaft gegen den SV Schmölln und verlor knapp mit 0:1. Die E1 von Motor verlor gegen Neukieritzsch 0:3. Dann hatte der Wetter-Gott ein Einsehen und es hörte endlich auf zu regnen. Um 13 Uhr kam es zum Spiel der A-Junioren SG Motor Altenburg/ Fockendorf gegen den SV Waldenburg. Hier unterlagen wir mit 0:5, da gibt bis zum Punktspielstart sicher noch einiges zu tun. Als Höhepunkt des Vereinsfestes spielte unsere 1. Männermannschaft gegen die U19 vom 1.FC Lok Leipzig. Unsere Jungs zeigten eine starke erste Halbzeit und es stand nach Chancen für beide Seiten zur Pause leistungsgerecht noch 0:0. In der zweiten Halbzeit setzte sich dann die konditionelle Überlegenheit der Leipziger noch durch. Motor verlor 1:4, das einzige Motor-Tor erzielte Tim Berlin.

Es war eine ordentliche Vorstellung worauf in der Zukunft aufgebaut werden kann. Die Leipziger waren angetan von der Gastfreundschaft und den Top Bedinungen in Altenburg. Der Abend klang noch gemütlich im Festzelt aus. Am Sonntag ab 9 Uhr gab es ein dreier Turnier der D1 Junioren mit Motor, SV Rositz und dem FSV Langenleuba/Ndh.

Die Erbebnisse:

  • Motor ABG-SV Rositz 2:2
  • Motor ABG-FSV Langenleuba/Ndh. 2:1
  • Rositz-Langenleuba/Ndh. 1:0  

Ganz knapp bei gleicher Tor-Differenz, durch mehr geschossene Tore, wurden unsere Jungs Pokalsieger. Herzlichen Glückwunsch! Zum Abschluß am Sonntag gab es dann das Vereins-Duell E2-E3 von Motor. Die E2 gewann das  torreiche Spiel mit 5:3. Allen hat es viel Spaß gemacht.

 Der SV Motor Altenburg bedankt sich bei allen Besuchern, Helfern, Freunden, Vereinsmitgliedern und Sponsoren, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Besonders bedankt sich der Verein bei der Ewa, der Sparkasse Altenburger Land, der VR Bank Altenburger Land, Bauhaus Gera sowie der Brauerei Altenburg, Fleischerei Schellenberg, O2 Telefonica Company und den Bäckereien Herziger und Strobel für die Ausstattung unseres Festes mit Equipment, Speisen, Getränken und Sachpreisen. Ein besonderer Dank geht auch an unsere Catering-Abteilung um Jörg Thimann und unsere fleißigen Frauen im Kiosk.

Eines hat das Wochenende wieder gezeigt, der SV Motor Altenburg ist weiter stark im Kommen, durch Zusammenhalt und eine tolle Einsatzbereitschaft aller im Verein. In der neuen Saison geht der Verein mit 11! Nachwuchsmannschaften an den Start. Einfach Super!!! Und auch unsere 1. Männermannschaft in der Kreisliga, unsere Frauen in der Verbandsliga sowie die Alten Herren werden top Leistungen bringen. Der SV Motor freut sich einfach auf das neue Spieljahr. Wir sind immer in allen Bereichen für neue Mitglieder offen, denen regionaler Fußball am Herzen liegt.

Unser Motto ist: Nur gemeinsam sind wir stark!

Gelesen 526 mal

Bildergalerie