Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Aktuelles



Mammutgegner im letzten Test

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

SSV Markranstädt – Motor Altenburg 7:0.

Im letzten Test vor Beginn unserer Pflichtspiele, folgten wir einer Einladung des SSV Markranstädt. Trotz der erwartet deutlichen Niederlage gegen den Sachsenligist, hatten wir auch einige Glücksmomente im Spiel und waren trotz der 7 Gegentore nicht unzufrieden.

Erneut wurde sehr deutlich, auf welch hohem Niveau man in Sachsens höchster Liga im Vergleich zu Thüringen spielt. Für den Viertplatzierten der Sachsenliga war es die Generalprobe vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer Taucha und entsprechend hoch motiviert wollte sich jeder Spieler des über 20-Mann großen Kaders noch einmal präsentieren.

Nach einer etwas holprigen Vorbereitung und verletzungsbedingten Ausfällen, standen für uns im letzten Test andere Dinge als das Ergebnis im Vordergrund. Dennoch hatten wir richtig Bock auf dieses Spiel. Die erste Viertelstunde verlief recht ausgeglichen, die Defensive stand. Trotz couragierter Leistung konnten wir aber drei Gegentore bis zur Pause nicht verhindern. Einziger Wermutstropfen war die Auswechslung von F. Baur.

Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild. Der Gastgeber natürlich spielerisch überlegen, aber wir zogen uns auch nach mehreren Auswechslungen mit gutem Zweikampfverhalten und Stellungsspiel ordentlich aus der Affäre. Ziemlich cool dann der Auftritt von Kapitän M. Schöffmann, der erst nach einem heftigen und schmerzhaften Tritt in den Innenschenkel zu Boden ging, sich dann den Ball schnappte und einen fulminanten Freistoß an die Unterlatte hämmerte. Ein ähnliches und seltenes Glücksmoment erlebte wohl auch A. Korent, dem es gelang, Robert Klauß, Ex-Trainer des 1.FC Nürnberg, sehenswert zu tunneln. So behalten wir trotz der Niederlage auch einige schöne Momente in Erinnerung.
Natürlich war es ärgerlich trotz so couragierter Leistung in dieser Höhe zu verlieren, aber der Gastgeber war auch bärenstark. Und im Vergleich zum Landesklassevertreter Bad Lausick der mit 1:10 unterging und dem Verbandsligist Rot-Weiß Thalheim aus Sachsen-Anhalt, der mit 6 Gegentreffern gegen den SSV verlor, haben wir uns als Kreisoberligavertreter schlussendlich achtbar geschlagen.

Der Meinung waren auch beide Trainer, die insgesamt ein positives Fazit zogen. Herauszuheben aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus, war an diesem Tag der Auftritt von M. Bauer über die gesamte Spielzeit.

Am kommenden Sonntag beginnt für uns nun wieder der Ligaalltag mit dem Auswärtsspiel bei der SG FSV Langenleuba – Niederhain. Alle Spieler sind heiß und freuen sich auf die Rückrunde. Einer Motivation bedarf es nicht mehr. Anstoß ist 14 Uhr vor hoffentlich großer Altenburger Fan-Kulisse.

Gelesen 874 mal

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 16-18 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 204

Monat 4867

Insgesamt 2226711

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Integration durch Sport