Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Aktuelles



Da ist das Ding! Motor krönt starke Saison mit Pokalsieg. Empfehlung

Artikel bewerten
(6 Stimmen)

1.FC Greiz II – SV Motor Altenburg II 1:2.

Im Finale um den Regionalpokal der Altenburger Brauerei 2023 holte sich verdient Kreisoberligist Motor Altenburg die begehrte Trophäe und krönt damit eine bemerkenswerte Saison.

logoaltenburgerIn der bluechip-Arena in Meuselwitz ein Pokalfinale zu spielen, das ist schon was. Diese besondere Atmosphäre wurde einzig durch das miese Wetter mit Dauerregen getrübt. Schade, denn bei besserem Wetter wären sicher sehr viel mehr Zuschauer gekommen. Trotzdem folgten viele Motor-Anhänger ihrer Mannschaft und wurden für ihren großartigen Dauersupport am Ende belohnt.

Zunächst aber an Kompliment an beide Teams, die trotz ekligem Wetter den 250 Zuschauern ein hochklassiges Pokalspiel boten.  

Motor begann sofort offensiv und übernahm das Spielgeschehen. Bereits nach drei Minuten wurde der Greizer Keeper T. Petzold von A. Korent geprüft. Auch nach 18 Minuten blieb T. Petzold gegen N. Fahlbusch noch Sieger. Kurze Zeit später war er allerdings machtlos, als M. Seidel nach schönem Angriffszug der Altenburger souverän volltreckte. Greiz agierte viel mit langen Bällen, die aber wenig erfolgreich waren und kaum Gefahr erzeugten. Greiz kam nur zu sporadischen Angriffen die im Resultat nur zwei Eckbälle einbrachten. Kurz vor der Pause startete erneut A. Korent eines seiner unwiderstehlichen Solos und knallte den Ball (39.) zum 2:0 ins Netz.

In der zweiten Halbzeit blieb Motor zwar weiter offensiv, verlor aber etwas die Ordnung. Greiz gelang es zu kontern, – fand aber zunächst kein Mittel, den Motor-Abwehrriegel zu knacken. Zwischendrin setzte Motor immer wieder mal gefährliche Nadelstiche. So scheiterten T. Himstedt und N. Fahlbusch in aussichtsreicher Position. Bei Motor schwanden zunehmend die Kräfte, die lange und intensive Saison forderte ihren Tribut. Greiz spürte das, ging in der Schlussphase nochmal an alle Reserven und tauchte immer häufiger im Altenburger Strafraum auf. Motor-Keeper N. Schote verhinderte in der 80. Minute mit einer Rettungstat sogar den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite hatte Motor die riesen Chance zum dritten Treffer, aber A. Korent scheiterte am starken Greizer Keeper T. Petzold. Spannung dann nochmal zu Beginn der Nachspielzeit, als H. Schmeißner mit einem abgefälschten Schuss zum Anschlusstreffer für Greiz kam.

Dann war Schluss in der bluechip-Arena. Motor Altenburg gewinnt verdient dieses spannende Pokalfinale. Nach einem Bad in der jubelnden Fanmenge, fand dann anschließend die Siegerehrung durch TFV- Ehrenpräsident Dr. Wolfhardt Tomaschewski, Carsten Helbig – Vertreter des Altenburger Landes und Uwe Wenzel - Leiter Vertrieb/Prokurist der Altenburger Brauerei statt.

Für Motor Altenburg geht mit diesem Pokalsieg eine bemerkenswerte Saison zu Ende. Sowohl im Pokal als auch in der Kreisoberliga hat Motor die Stadt Altenburg mehr als würdig vertreten. Ein großes Kompliment an das ganze Team.

 

kfa sponsorenleiste

 


Greiz II mit: Petzold, Pfaff, Mankewitz, Rieger, Tilke, Schmeißer, Strauß, Schimmel, Darboe, Arifov, Kögler. Trainer Dimter / Nöller


Motor mit: Schote, Seidel (74.Bergmann), Fahlbusch (80.Kunze), Wiechert, Fischer, Raijub (69.Bauer), Korent (90. Egert), Wolf, Al Saka, Müller, Himstedt. Trainer Hübner / Heuschkel.


SR: Team: Johannes Paul Schmid (Bad Köstritz), Justin Patzer (Löbichau), Leon Breuninger (VfL Gera), Björn Hauke ( Pölzig).

 

Gelesen 1465 mal Letzte Änderung am Freitag, 04 August 2023 11:56

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 16-18 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 204

Monat 4864

Insgesamt 2226708

Aktuell sind 28 Gäste und keine Mitglieder online

Integration durch Sport