Fußballtradition aus der Skatstadt

MOTOR-TICKER


Mittwoch, 20 Oktober 2021 23:14

Motor baut Tabellenführung weiter aus.

geschrieben von Frank Ludewig
Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Auch der Tabellenzweite und Titelanwärter SV Schmölln II, vermochte Motor im Spitzenspiel der Kreisliga nicht vollends aus der Spur zu bringen. Die Skatstädter gerieten zwar kurzzeitig ins Wanken, fingen sich aber im weiteren Spielverlauf wieder und siegten dank effizienter Chancenverwertung und einer deutlichen Leistungssteigerung.

 

Motor kam zu Beginn überhaupt nicht in diese Partie. Schmölln legte los wie die Feuerwehr und drückte die Skatstädter direkt in die eigene Spielhälfte. Nach einer kurzen aber intensiven Sturmphase der Gäste, wog das Spiel ohne zählbare Torchancen hin und her und war von knackigen Zweikämpfen geprägt. J. Herold prüfte die Altenburger Defensive in der 14. Minute zum ersten Mal mit einem Schuss der knapp links am Kasten vorbei ging. Schmölln blieb weiter am Drücker und ging in der 25. Minute durch E. Grossmann verdient in Führung. Bis dahin hatte Motor noch keinen einzigen Torschuss produziert. Das blieb bis zur 30. Minute so. Routinier K. Müller schaffte es dann den ersten Schuss aus der Distanz abzusetzen. Danach schien sich das Spiel plötzlich zu wenden. Nach mehrmaligen Versuchen gelang es A. Korent endlich rechts durchzubrechen und dank seiner Schnelligkeit alle Gegenspieler abzuschütteln. Wenn das passiert, ist der Gegner in höchster Gefahr. So auch diesmal, denn vor dem Tor verwerte M. Gordziel wie schon so oft in dieser Saison Korent’s präzises Zuspiel und schloss erfolgreich ab.

Der Ausgleichstreffer wirkte wie ein Weckruf auf die Mannschaft und fortan veränderte sich das Spiel. Die knapp 120 Zuschauer sahen nun ein echtes Spitzenspiel mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. In der 41. Minute sorgte eine kleine Unachtsamkeit der Schmöllner für die Wende im Spiel. Balleroberung H. Egert in der eigenen Hälfte, Doppelpass mit K. Müller und Schuss A. Korent mit links zum 2:1. Ein Angriff über drei Stationen, schnörkellos, schnell und effizient.

Nach der Pause braucht Motor zunächst ein paar Minuten um wieder in Fahrt zu kommen. Kaum war das Spiel wieder auf Betriebstemperatur, zerstörte M. Gordziel mit seinem Treffer zum 3:1 alle Hoffnungen der Schmöllner. Aber die Gäste gaben nicht auf. J. Wendlandt prüfte Motor-Keeper C. Meißner noch einmal in der 70. Minute. Ein durchaus gefährlicher Ball, der kurz vor ihm aufsetzte und an seinen Oberkörper klatschte.

Die Schlussphase gehörte jedoch weiter dem Gastgeber, der geschlossen nochmal ordentlich aufdrehte. Im Schmöllner Strafraum wurde der schnelle F. Baur ziemlich derb gestoppt, aber gerade noch regelkonform. Wie zuvor schon N. Fahlbusch, holte sich auch M. Bauer mit einer schönen Einzelleistung den Beifall von den Rängen ab. Sein abschließender Schuss vom 16er ging nur knapp über das Tor.

Motor kann am Ende verdient über die wichtigen drei Punkte jubeln. Mit Schmölln konnte ein schwerer Brocken aus dem Weg geräumt werden, doch ein weiterer wartet schon am Samstag mit dem SV Pölzig, auch wenn die Tabelle im Moment etwas anderes aussagt. Gespielt wird auf dem Sportplatz in Heuckewalde. Anstoß ist am 23.10.21 um 15 Uhr.


Motor mit: C. Meißner, M. Seidel, C. Rother (54. M. Bauer), N. Fahlbusch, M. Gordziel (54. C. Wiechert), M. Schöffmann, H. Egert, A. Korent (85. A. Korent), F. Baur, T. Berlin, Kai Müller


Schmölln mit: O. Vincenz, J. Lorenz, St. Seidel (40. S. Vetter), D. Schmidt, M. Zeißig (82. Ahmed Rezkallah Atreuch) , J. Herold, J. Frackmann (87. P. Poratzka), J. Wendlandt, E. Großmann, P. Haase (57. M. Böhme)


Schiedsrichter: H. Grimmer, D. Grimm, R. Penndorf

Gelesen 631 mal