Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Vereinssplitter


Mittwoch, 23 März 2022 09:21

Rother Hattrick ebnet Weg zum Sieg

geschrieben von Frank Ludewig
Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Rother Hattrick ebnet Weg zum Sieg Frank Ludewig

Auftakt nach Maß für den Tabellenführer. Der SV Motor Altenburg ist mit einem überzeugenden 5:0 Heimsieg gegen FSV Lucka in die Rückrunde gestartet.

 

Gegen die Gäste aus Lucka bemühten sich die Hausherren bei eisigem Wind um Spielkontrolle und Ballbesitz. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und mit schnellen Vorstößen über die Außenbahnen wurde sofort Druck aufgebaut. So tauchte  F. Baur über links in den Luckaer Strafraum ein und prüfte Keeper O. Swoboda bereits nach 6 Minuten. Nur wenige Augenblicke stand Swoboda erneut goldrichtig, als C. Rother vor ihm auftauchte und eine Hereingabe von M. Bauer verwerten wollte. Lucka wirkte bis dahin zwar motiviert und spielfreudig, war aber schon früh mit Defensivarbeit beschäftigt. In der 15. Minute hatte es den Anschein, als verharrte die FSV Abwehr ganz kurz wohl auf Abseits spekulierend, als C. Rother diese Situation überlegt ausnutze und das 1:0 erzielte. Wenige Minuten später verhinderte Swoboda im FSV-Tor mit einer Glanzparade einen weiteren Gegentreffer. In der 27. Minute war er aber machtlos, als C. Rother nach herrlicher Vorarbeit von M. Seidel und C. Wiechert zum 2:0 ein netzte.

Es ging munter weiter Richtung FSV-Tor. In der 30. Minute schmetterte A. Korent den Ball ans rechte Lattenkreuz, C. Wiechert köpfte in schöner Fluglage am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause meldete sich dann Lucka ins Spiel zurück mit einem durchaus gefährlichen Freistoß aus 20 Metern, den C. Meißner aber zur Ecke abwehrte. Es war die erste und einzige Chance der Gäste im gesamten Spiel.

Nach der Pause legte Motor los wie die Feuerwehr. R. Kunze machte zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 4:0 und M. Bauer versenkte vier Minuten später einen Freistoß zum 5:0. Motor schaltete nun einen Gang zurück, was Lucka zu einigen Entlastungsangriffen verhalf, die aber wenig Gefahr erzeugten. Auch ein paar daraus resultierende Standards konnte Lucka nicht nutzen. So plätscherte das Spiel bis zum Schlusspfiff vor sich hin und Motor konnte den Sieg sicher nach Hause fahren.

Am kommenden Samstag empfängt Motor zu Hause die  SG Eintracht Fockendorf. Der Tabellenfünfte entführte zuletzt einen Punkt vom heimstarken SSV Großenstein und wird den Hausherren sicher einiges mehr abverlangen als der letzte Gegner. Anstoß ist 14 Uhr auf dem Rasen der Skatbank-Arena.


Motor mit: C. Meißner, M. Seidel, C. Wiechert, C. Rother (72. E. Engelhard), N. Fahlbusch, A. Fischer (65. K. Müller - GK), M. Bauer, R. Kunze (65. A. Cristu - GK), H. Egert, A. Korent, F. Baur


Lucka mit: O. Swoboda, P. Ponikau, R. Kahnt (82. St. Skotnik), E. Poetzel, M. Bornmann, Ch. Kaempfe, P. Hermann, F. Fischer, F. Striemer, J. Löffler


Schiedsrichter: M. Kresse, J. Schmidt, R. Penndorf

Gelesen 761 mal

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 13-16 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 258

Monat 6394

Insgesamt 2098379

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online