Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Aktuelles



SV Löbichau : SV Motor Altenburg 1:7 (1:5)

Kantersieg für Motor Altenburg im ersten Auswärtsspiel! Gegen den SV Löbichau gelang dem Aufsteiger ein zu keiner Zeit gefährdeter 7:1 Sieg. Nach erstem Abtasten wurden die Gäste durch individuelle Fehler im Spielaufbau zum Toreschießen eingeladen. Ab dem Elfmetertreffer in Halbzeit Zwei flachte das Spiel jedoch zunehmend ab, bevor kurz vor Schluss der Endstand hergestellt wurde. Für Motor trafen Kilian Müller (2x), Fabian Baur, Lukas Beyer, Eugen Engelhard, Mathias Seidel sowie Colin Wiechert.

 

Im Frauenfußball Partner, im Männerfußball Konkurrenten: Der SV Löbichau und der SV Motor Altenburg. Am Samstag steht für Motor das erste Auswärtsspiel in der Kreisliga an. Löbichau zählt zu den Überlebenskünstlern in der Kreisliga und konnte sich in den vergangenen Saisons immer knapp vor dem Abstieg retten. Drei Punkte gegen den Vorjahresvorletzten dürften den Altenburgern auch an diesem Wochenende schmecken.

 

Erstes Spiel in der Kreisliga, erster Sieg. Einen besseren Einstand hätte sich der SV Motor Altenburg nicht wünschen können. Gegen den SV Blau-Weiß Zechau-Kriebitzsch zeigte sich Motor selbstbewusst und konnte durch einen hervorragend aufgelegten Kapitän dreimal jubeln. Viele gute spielerische Ansätze gegen erfahrene Gäste brachten zahlreiche Torchancen ein, wobei sich in den kommenden Wochen noch zusätzliches Potenzial entfalten kann.

 

Freitag, 16 August 2019 11:14

Tabellenführer für eine Nacht: Motor oder Zechau?

geschrieben von

Tabellenführer für eine Nacht sein, vielleicht auch länger: Dieses Ziel hat der SV Motor Altenburg zum ersten Spiel in der Kreisliga vor Augen. Da Motor und der SV Blau-Weiß Zechau-Kriebitzsch das Eröffnungsspiel und damit das einzige Samstagsspiel am 1. Spieltag bestreiten, können sich die Teams für mindestens einen Tag an die Tabellenspitze absetzen. Beide Teams wollen die Chance natürlich für sich nutzen.

 

SV 1954 Gerstenberg : SV Motor Altenburg 1:2 (1:1)

 Sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber dennoch gewonnen hat der SV Motor Altenburg in der 1. Pokalrunde beim SV 1954 Gerstenberg. Nach früher Führung durch Fabian Baur glich der Gastgeber nach einer Nachlässigkeit aus. Motor konnte den Kampf der Unterklassigen selten annehmen und verzettelte sich daher mehrfach. Im 2. Durchgang erlöste Abel Cristu die Fans mit dem Siegtreffer.

 

Trennungsschmerz und Sehnsucht konnten beim SV Motor Altenburg und dem SV 1954 Gerstenberg nicht aufkommen. Tatsächlich ist nur ein Pflichtspiel vergangen – schon trifft Motor - jetzt Kreisligist - in der 1. Runde des Regionalpokals wieder auf die Gerstenberger . Motor träumt vom Weiterkommen, Gerstenberg will dem Favoriten ein Bein stellen. Mehr kann ein Fußballfan zur Erstrundenpartie am Sonntag nicht erwarten. Ein ähnliches Ergebnis wie beim letzten Gastspiel im schönen Gerstenberg würde niemanden in Schwarz-Gelb stören.

 

SV Osterland Lumpzig : SV Motor Altenburg 6:1 (5:1)

Mit einem Ergebnis von 1:6 fiel die Niederlage gegen den SV Osterland Lumpzig etwas zu hoch aus. Trotz solider Phasen war die Niederlage am Ende vor allem der Intensität der letzten Tage sowie einiger individueller Fehler geschuldet. Nachdem es zur Halbzeit schon 5:1 aus Sicht der Lumpziger stand, konnte sich Motor im zweiten Durchgang noch einmal aufrappeln, die Gastgeber jedoch keinesfalls mehr in Verlegenheit bringen. Kurz vor Schluss machte Lumpzig den Deckel drauf. Für Motor traf Mathias Seidel zum zwischenzeitlichen 1:1.

 

Freitag, 26 Juli 2019 16:55

Verschmerzbare Testniederlage unter Rekordhitze

geschrieben von

SV Motor Altenburg : FSV Meuselwitz 0:4 (0:0)

Ausgerechnet am heißesten Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnung Fußball zu spielen, ist leider notwendig, wenn die diesmal äußerst kurze Vorbereitungszeit im Sommer nicht viel Spielraum lässt. Daher waren es in erster Linie die nachlassenden Kräfte, die für die am Ende deutliche 0:4 Niederlage gegen den FSV Meuselwitz verantwortlich waren. Bis zum Doppelschlag kurz nach der Pause konnte Motor das Spiel gegen den Favoriten jedoch wie erhofft offen gestalten. Für die anstehende Saison macht dies Hoffnung.

 

SV Germania Mölbis 1895 : SV Motor Altenburg 1:5 (1:2)

Zweimal Training, ein Turnier und ein Testspiel bei feinstem Sommerwetter: Schon zum Beginn der Vorbereitung wurde dem Neu-Kreisligisten SV Motor Altenburg nichts geschenkt. Dass am Ende trotz der Strapazen ein ordentliches 5:1 im Kreisliga-Quervergleich mit dem SV Germania Mölbis heraussprang, war somit nicht unbedingt zu erwarten. Demnach verkaufte sich Motor teuer und zog besonders in der 2. Hälfte deutlich an. Die Tore für Schwarz-Gelb erzielten Mathias Seidel (2x), Lukas Beyer, Abel Cristu und Maik Gordziel.

 

Donnerstag, 04 Juli 2019 16:31

Kreisliga mit Spannungsgarantie

Der KFA-Ostthüringen hat die Staffeleinteilungen für die kommende Spielzeit vorgenommen und den Rahmenspielplan vorgestellt. Unser SV Motor Altenburg trifft dabei in der Kreisliga Staffel - A auf alte Bekannte und darf sich auf einige Neuauflagen alter Derbys freuen.

 

Die ersten vier Neuzugänge für das Abenteuer Kreisliga sind an Bord. Mit Hannes Egert, Nick Fahlbusch, Jonas Künzel und Colin Wiechert verstärken vier in Altenburg geborene Spieler den Kader in allen Teilen der Mannschaft. Kurz nach dem Saisonende in der Kreisklasse konnte sich Motor somit schon kräftig verstärken. Auch die Vorbereitungstermine stehen bereits. Mit einem Turnier, zwei Auswärtsspielen und einem Testspiel zum Abschluss daheim will sich die Mannschaft auf Pokal und Liga vorbereiten.

 

Saison Eins in der Kreisklasse ist beendet. Da diese auch vorerst die letzte bleiben wird, fällt das Fazit durchweg positiv aus. Nach dem Rückzug aus der Landesklasse holte die punktuell verstärkte 2. Mannschaft, die zuvor noch in der 2. Kreisklasse teilweise hohe Niederlagen einstecken musste, eine Etage höher aus dem Stand die Meisterschaft. Doch auch die Entwicklungen in den anderen Teilen des Vereins sind mehr als erfreulich. Somit geht eine Saison zu Ende, die Lust auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr macht.

 

FSV Langenleuba-Niederhain II : SV Motor Altenburg 0:4 (0:1)

Frisch ausgestattet mit der Meisterschale schaffte es der SV Motor Altenburg auch in Spiel 20 ungeschlagen vom Platz zu gehen. Mit dem 4:0 beim FSV Langenleuba-Niederhain II sorgte die Mannschaft damit für einen echten Achtungserfolg und gewann gleichzeitig nach einem ständigen Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FSV Meuselwitz II auch noch die Fair-Play-Wertung der 1. Kreisklasse Staffel A. Gegen die teilweise gefährlichen Hausherren vom FSV trafen Steve Senff (2x), Fabian Baur und Maik Gordziel.

 

SV 1954 Gerstenberg : SV Motor Altenburg 1:9 (0:5)

Einen Tag, an dem wirklich alles klappt, erlebte der SV Motor Altenburg beim SV 1954 Gerstenberg. Die Mannschaft unter Trainer Thomas Koerth spielte sich in einen regelrechten Rausch und schlug den Tabellensechsten so hochverdient mit 9:1. Schon vor der Halbzeit stand eine komfortable 5:0 Führung auf der Anzeigetafel, wobei die Mannschaft nach dem feststehenden Aufstieg noch einmal Tore vom Allerfeinsten aus der Trickkiste holte. Maik Gordziel (3x), Fabian Baur, Bruno Gordziel, Rene Linde, Philipp Prechtl, Mathias Seidel und Steve Senff trafen für Motor.

 

Noch ist die Saison in der Kreisklasse nicht beendet. Bevor es in den verdienten Meisterschaftsurlaub gehen kann, fehlen noch zwei Spiele für die Motor-Mannschaft. Den Anfang an Tag Eins nach dem feststehenden Aufstieg macht das Auswärtsspiel beim SV 1954 Gerstenberg. Während dieses Duell zum Zeitpunkt des Hinspiels noch als Spitzenspiel angekündigt werden konnte, ist das Polster jetzt größer. Eine knallharte Offensive rund um den aktuellen Toptorschützen der Liga macht Gerstenberg dennoch gefährlich.

 

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 16-18 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 204

Monat 4864

Insgesamt 2226708

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Integration durch Sport