Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Aktuelles


Freitag, 06 April 2018 12:02

Duell der Glücklosen

Beim SV Motor Altenburg ist momentan der Wurm drin. Die letzten beiden Heimspiele gegen direkte Konkurrenten wurden verloren. Nach dem freien Osterwochenende treffen die Skatstädter nun auf eine Mannschaft, für die jeder Punkt zählt. Der TSV Bad Blankenburg erlebte einen Rückrundenstart zum Vergessen, wartet nach dem chaotischen Wetter seit fast einen Monat auf ein Pflichtspiel und ist zum Siegen verdammt, um vom vorletzten Tabellenplatz zu fliehen.

 

SV Motor Altenburg : FC Saalfeld 1:3 (0:1)

Der FC Saalfeld fuhr mit der Mission, wenigstens einen Punkt zu holen, nach Altenburg. Dass am Ende mehr heraussprang, verdanken die Gäste einer Altenburger Mannschaft, die im Vergleich zum letzten Spiel keine nennenswerte Trotzreaktion zeigte. Ideenlose Pässe und Mutlosigkeit brachten Motor nicht weiter als bis zur Strafraumgrenze, während der FC Saalfeld nicht viel mehr aufbieten musste als Cleverness. Den einzigen Altenburger Treffer erzielte Fabio Schilbach.

Fast sah es so aus, als ob der SV Motor Altenburg unfreiwillig eine zweite Winterpause antreten müsste. Nach dem Heimspiel gegen Stadtroda am 03. März fielen die beiden Spiele gegen Kahla und Silbitz schließlich dem Schneechaos zum Opfer. Dies ist jedoch gleichzeitig der Grund, wieso am eigentlich spielfreien Wochenende doch gespielt wird. Da das Pokalspiel vom FC Saalfeld ausfällt, wurde das ursprünglich für das folgende Wochenende angesetzte Duell vorverlegt.

 

Freitag, 16 März 2018 13:52

Kurze Reise zum Vorletzten

Die schlechten Platzverhältnisse nach starkem Schneefall machten dem SV Motor Altenburg und der BSG Chemie Kahla am vergangenen Wochenende einen Strich durch die Rechnung. Auch vor dem planmäßigen nächsten Punktspiel gegen die SG Elstertal Silbitz setzen pünktlich wieder Schneeschauer ein. Sollten beide Mannschaften dennoch rechtzeitig Glück mit dem Wetter haben, will Motor natürlich nichts anbrennen lassen und so überzeugend wie im Hinspiel auftreten.

 

Das 1:2 im umkämpften Spitzenspiel gegen Mitfavorit Stadtroda ist abgehakt, nun geht es für den SV Motor Altenburg nach Kahla zur dort beheimateten BSG Chemie. Nach dem 6:0 im Hinspiel, das für die Altenburger den bisher höchsten Saisonsieg bedeutete, soll auch diesmal im Offensivbereich wieder nichts anbrennen. Als Favorit in diesem Spiel will Motor die Lehren aus der letzten Heimniederlage ziehen, mit voller Konsequenz auftreten und so alle Chancen im Titelrennen wahren.

 

SV Motor Altenburg : FSV Grün-Weiß Stadtroda 1:2 (0:1)

Angeschlagene Altenburger gegen bockstarke Gäste aus Stadtroda: Am ersten Rückrundenspieltag überraschte der Tabellenvierte des FSV Grün-Weiß Stadtroda den SV Motor und gewann nach einer guten Leistung verdient mit 2:1. Die Skatstädter suchten über weite Strecken vergeblich nach Räumen, während die Gäste im Vergleich zum Hinspiel kompromissloser waren und durch Christian Reimann eiskalt doppelt einnetzten. Nach einem Eckball verkürzte Thomas Rolle noch einmal, dennoch verließ Motor den Platz ohne Punkte.

 

Im ersten Rückrundenspiel geht es für den SV Motor Altenburg wieder um wichtige Punkte. Beim Verfolgerduell gegen den FSV Grün-Weiß Stadtroda will man wieder ähnlich effizient auftreten wie am ersten Spieltag. Damals konnte der Vierte der Landesklasse ordentlich aufdrehen, für die wichtigen Tore war jedoch Motor zuständig. Im ersten Spiel nach dem Abstieg konnten die Altenburger das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. An diesem Wochenende will man jedoch keine Zweifel aufkommen lassen.

 

ZFC Meuselwitz II : SV Motor Altenburg 4:1 (0:0)

Eiskalter Wind, ein eiskalter Manuel Starke und eine Partie, in der Motor Altenburg gegen den favorisierten ZFC Meuselwitz II bis zum Elfmeter gut mithielt, sich dann jedoch geschlagen geben musste. Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart gelang der Mannschaft aus der Skatstadt keine Überraschung. Dafür war der ZFC II in der Offensive zu konsequent. Bis zur Pause hielten die Gäste in einem ansehnlichen Spiel das 0:0, bevor Manuel Starke (3) und Eric Lochmann viermal für die Platzherren netzten.

 

Eine Woche vor dem Ligastart hat Motor Altenburg noch einmal Zeit für den finalen Feinschliff. Nachdem die Härtetests gegen Glauchau und Colditz leider jeweils vom Gegner abgesagt wurden, darf Motor am Samstag gegen den ZFC Meuselwitz II ran. Im vergangenen Jahr wurde mit der Niederlage in Meuselwitz der Abstieg in die Landesklasse so gut wie besiegelt. Nun kehren die Altenburger zum freundschaftlichen Vergleich zurück. Auch wenn es nur im Rahmen eines Testspiels ist – ganz ohne Derby muss man in dieser Saison also nicht auskommen.

 

SV Motor Altenburg - SpVgg Heinsdorfergrund 10:1 (6:1)

Mit einer Schweigeminute in Gedenken an den tödlich verunglückten ehemaligen Motor-Spieler René Findeklee, begann das Testspiel gegen die SpVgg Heinsdorfer Grund. Zusätzlich spielte die Mannschaft des SV Motor Altenburg in Trauerflor um ihre Anteilnahme und ihr Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Trotz Kälte und etwas Schnee konnte Motor Altenburg nach neun Toren im ersten Testspiel noch einmal einen draufsetzen. Gegen den Kreisligisten von der Spielvereinigung Heinsdorfergrund, einer Zweitausend-Seelen-Gemeinde im Vogtland, machte es Motor knapp zweistellig. Der Neuntligist spielte gegen Altenburg ohne Furcht und ging per Elfmeter sogar früh in Führung. Die Tore für Motor erzielten Nick Oelsner (3), David Syhre (3), Larry Gentsch (2), Alexander Korent und Fabio Schilbach.

 

Sonntag, 28 Januar 2018 14:40

Neun Tore in einer Halbzeit

SV Motor Altenburg : SV 1924 Münchenbernsdorf 9:0 (0:0)

Früher als ursprünglich geplant ging die Freiluftsaison für den SV Motor Altenburg wieder los. Zum ersten Testspiel im Jahr 2018 traf die Mannschaft von Trainer Ronald Werner auf den SV 1924 Münchenbernsdorf. Das Team aus der rund 3.000 Einwohner zählenden Stadt steht momentan auf dem 5. Tabellenplatz in der Kreisoberliga Ostthüringen. Während Motor im ersten Durchgang mit starker Gegenwehr von Abwehr und Torhüter zu kämpfen hatte, fielen in Halbzeit Zwei alle neun Tore durch Rico Heuschkel (6), Marcel Schöffmann, Kai Müller und Fabio Schilbach.

Freitag, 26 Januar 2018 16:12

Erster Test unter freiem Himmel

Unsere 1. Mannschaft tritt morgen am 27.01.2018 gegen den Kreisoberligavertreter SV 1924 Münchenbernsdorf zu seinem erstem Testspiel an. Die Truppe um Trainer Gordon Schorrig belegt aktuell mit 24 Punkten und 22:12 Toren den 5. Tabellenplatz.

Anstoss ist 14 Uhr auf dem Kunstrasen der Skatbank-Arena.

Am gestrigen Abend beendete Motor seine Hallenturnierreihe mit einem guten 3. Platz beim 14. Sparkassen-Cup in Schmölln. Den Pokal holte sich erneut der SV Ehrenhain und verteidigte diesen erfolgreich vor der ZFC-Reserve.

 

Freitag, 19 Januar 2018 18:38

Vorgezogener Testspielstart

Der SV Motor Altenburg beginnt knapp zwei Wochen früher als geplant mit den Start in die Testspielreihe. Insgesamt 5 Begegnungen stehen bis zum Rückrundenstart auf dem Plan.

 

Nach dem durchwachsenen Hallenauftakt beim Neujahrsturnier des SV Lok Altenburg vor einer Woche, trumpfte unsere Mannschaft nun beim traditionellen Turnier in Meuselwitz ordentlich auf und holte sich mit einem 4:3 Finalsieg über Regionalligist ZFC Meuselwitz den begehrten Pokal der VR-Bank Altenburger Land.

 

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 16-18 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 204

Monat 4863

Insgesamt 2226707

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Integration durch Sport