Eingabehilfen öffnen

SV MOTOR ALTENBURG E.V.
Fußballtradition aus der Skatstadt

platzhalter

Aktuelles



SG FC Wacker 14 Teistungen : SV Motor Altenburg 0:2 (0:0)
Saisonstart geglückt. Beim Aufsteiger FC Wacker 14 Teistungen zeigte der SV Motor Altenburg eine gute Leistung und gewann am Ende verdient mit 2:0. Dabei stand die Mannschaft hinten sicher und konnte sich dabei auf eine gute Abwehr- und Torhüterleistung verlassen, während man vorne die entscheidenden Nadelstiche setzte.

Vor rund 130 Zuschauern entwickelte sich eine faire Partie mit leichten Vorteilen für Altenburg in der ersten Hälfte und einem besseren zweiten Durchgang. Rico Heuschkel und Patrick Reichel trafen beim Auswärtserfolg für die Altenburger.

 

Die neue Saison steht in den Startlöchern und damit kündigen sich auch schon die ersten Aufeinandertreffen mit neuen Gesichtern an. Für den SV Motor Altenburg geht es direkt am ersten Spieltag zu einer der weitesten Auswärtsfahrten der kommenden Saison.

Mit dem FC Wacker 1914 Teistungen empfängt eine Mannschaft die Skatstädter, die noch niemand richtig auf dem Zettel hat, jedoch einige Kuriositäten aufweist.

 

SG BSV BW Lengenfeld mit Traumlos gegen FC Rot-Weiß Erfurt | Verbandsligaduell zwischen Eisenberg und Ehrenhain

Mit dem 1. FC Sonneberg  bescherte uns die Elbe-Saale-Hopfenkönigin Emilie Ott aus Großenehrich bei der Auslosung der I. Hauptrunde im Köstritzer Landespokal einen durchaus attraktiven und spielstarken Gegner.

Altenburg sei "kein schlechtes Los" - ist auf der Sonneberger Website zu lesen und Trainer Ronny Röhr spricht von einem interessanten Gegner. Dabei kommen sicherlich auch die Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen 12/13 wieder hoch. Damals besiegten die Südthüringer nach 0:2 Rückstand Motor Altenburg am Ende noch mit 4:2. In Altenburg gab es dann allerdings eine 1:3 Niederlage. Auf unsere Pokalerfahrene und hungrige Mannschaft wartet sicher eine schwere aber auch reizvolle und machbare Aufgabe.

 

SG Gnandstein 49 : SV Motor Altenburg 1:6 (1:2)
Nur einen Tag nach dem Vorbereitungsspiel gegen den VfB IMO Merseburg trat der SV Motor Altenburg beim sächsischen Kreisoberligisten SG Gnandstein 49 an. Vor beeindruckender Kulisse – der Sportplatz des 440 Einwohner–Dorfes befindet sich direkt an der Burg Gnandstein – erwiesen sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit sogar als bissiger Gegner. Am Ende kamen die Altenburger jedoch in Fahrt, durch drei Treffer von Rico Heuschkel, zwei Treffern von Patrick Reichel und ein Eigentor siegte man nach einer frühen Führung der Gastgeber am Ende mit 6:1.

 

Wie bereits in den vergangenen Jahren bietet Motor Altenburg auch diesmal seinen treuen Fans und Zuschauern wieder eine Dauerkarte für alle Heimspiele an. Die Dauerkarten können zu den Heimspiel an der Stadionkasse käuflich erworben werden und kosten 55,00 Euro. Die Dauerkarte ist gültig für alle Punkt,- Pokal,- und Freundschaftspiele der 1. Mannschaft. Angebot nur solange Vorrat reicht!

 

SV Motor Altenburg : VfB IMO Merseburg 0:6 (0:1)
Zum Auftakt des letzten Testspielwochenendes sollte mit dem VfB IMO Merseburg noch einmal ein richtiger Härtetest folgen. Gegen die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt, die in der vergangenen Saison als Zweitplatzierter den Aufstieg in die Oberliga nur knapp verpasste und sich nun mit Spielern aus Ober- und Regionalliga namhaft verstärkt hatte, um das Ziel im zweiten Anlauf zu schaffen, konnte man trotz eines frühen Rückstandes lange gut mithalten. Am Ende kassierte man jedoch einige unnötige Gegentore, sodass die Niederlage ein gutes Stück zu hoch ausfiel.

 

Knapp eine Woche vor Punktspielbegin in der Verbandsliga Thüringen unterzieht sich Motor Altenburg noch einmal einem echten Härtetest mit gleich zwei Spielen innerhalb von nur 24 Stunden.

 

SV Motor Altenburg : FC 1910 Lößnitz 3:3 (2:1)
Im dritten Testspiel traf der SV Motor Altenburg in der heimischen Skatbank-Arena auf den frisch in die Sachsenliga aufgestiegenen FC 1910 Lößnitz. Beide Mannschaften lieferten sich ein Spiel auf hohem Niveau, beide Trainer hatten mehrere Wechselmöglichkeiten als Option und unter wechselhaftem Wetter entwickelte sich eine spritzige Partie mit vielen Toren. Durch Treffer von Patrick Reichel und Rico Heuschkel führte Motor lange, am Ende konnten die Gäste jedoch noch ausgleichen.

 

Der SV Motor Altenburg plant weiter für die kommende Saison und bastelt dafür eifrig am Kader für die Landesliga. Nachdem bereits der neue Trainer und die ersten vier Neuzugänge feststanden, verstärkt sich die Mannschaft mit zwei weiteren Akteuren vom ZFC Meuselwitz.

Insgesamt verjüngt sich Motor und kann nun eine gesunde Mischung aus erfahrenen, routinierten und jungen, ehrgeizigen Spielern aufweisen.

 

SSV Traktor Nöbdenitz : SV Motor Altenburg 1:9 (1:3)
Im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung gelang dem SV Motor Altenburg ein ungefährdeter und deutlicher Sieg. Beim zwei Klassen tiefer spielenden SSV Traktor Nöbdenitz, der in der Vorsaison den 11. Platz in der Kreisoberliga belegte, gewannen die Altenburger nach einer 3:1 Halbzeitführung mit 9:1.

Die Tore für die Gäste fielen durch Rico Heuschkel (3x), Marcel Schöffmann (2x), Nico Böhme, Norman Peters, Felix Kühn und ein Eigentor.

 

Die erste Trainingswoche geht bei der Männermannschaft des SV Motor Altenburg zu Ende. In drei Trainingseinheiten bereiteten sich die Spieler unter der Leitung des Trainerteams um Chefcoach Ulrich Zeuke, Co-Trainer Reinhard Weisse und Torwarttrainer Jens Kolditz auf das erste Testspiel gegen den SSV Traktor Nöbdenitz vor.

 

Die erste Trainingswoche geht bei der Männermannschaft des SV Motor Altenburg zu Ende. In drei Trainingseinheiten bereiteten sich die Spieler unter der Leitung des Trainerteams um Chefcoach Ulrich Zeuke, Co-Trainer Reinhard Weisse und Torwarttrainer Jens Kolditz auf das erste Testspiel gegen den SSV Traktor Nöbdenitz vor.

trainer ulrich zeugeBereits wenige Tage nach Saisonende ist die Trainernachfolge beim SV Motor Altenburg geklärt. Mit dem Zwickauer Ulrich Zeuke verpflichtet der Traditionsverein einen erfahrenen Mann, der die Altenburger wieder in die Erfolgsspur bringen soll. Ihm zur Seite stehen Reinhard Weise und Jens Kolditz, die das Trainerteam komplettieren.

 

Kontakt

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Di. 16-18 Uhr

Tel.: 03447 311236
Fax: 03447 507956
Mail: info@motor-altenburg.de

Besucherstatistiken

Gestern 204

Monat 4885

Insgesamt 2226729

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

Integration durch Sport